Für Kids & Jugendliche

Warum Yoga für Kinder & Jugendliche?

Im Yoga zählt nicht Leistung, sondern Selbsterfahrung – ein wichtiges Kontrastprogramm zum schulischen Alltag.

Du lernst im Yoga einfache, aber wirkungsvolle Übungen für den Körper, Atem und deinen Geist kennen, die dich im Schul- und Lernalltag unterstützen. Zum Beispiel  bei Arbeiten gelassener zu bleiben, dich besser zu konzentrieren, gesünder zu bleiben, deine Stimme einzusetzen und zu entspannen.

Die Haltungen und längeren Bewegungsabfolgen trainieren deine Beweglichkeit und Kraft. Sie fördern – regelmäßig geübt – die Konzentration und das Körperbewusstsein und  stärken zugleich das Selbstbewusstsein.

Hilfreich gegen Schulstress ist die Erfahrung von Stille und Entspannung. Ideen aus der Yogaphilosophie geben dir positive Impulse für das Leben.

Der Yogaunterricht bietet so auf allen Ebenen eine wunderbar gelassene und klare Art der Unterstützung für dein Leben – in der Schule, Familie und mit Freunden.


Yoga für 10-12jährige 

Freitags 13.15-14.15 Uhr, Schul-AG während des gesamten Schuljahres, im Gymnastikraum der Edith-Stein-Schule Darmstadt. Anmeldung für Schüler*innen der Schule als AG, ansonsten auf Nachfrage.

Kids-Kurse für Kita, Schule, Jugendzentrum, Verein

Sind Sie als Einrichtung für Kinder und Jugendliche interessiert, einen Yogakurs, eine Yogawoche oder einen Yoga-Workshop für die Kids anzubieten? Gern biete ich Ihnen einen individuell konzipierten Kurs an. Kontaktformular

Ich habe zusammengearbeitet mit der Anna-Freud-Schule Weiterstadt im Rahmen der Schul-Projektwochen, für die Griesheimer Gerhart-Hauptmann-Schule im Rahmen des AG-Programms, die städtische Jugendförderung mit Schnupperstunden und mit der vhs.

Meine Yoga-Pädagogik für Kids

In meiner Yoga-Pädagogik in der Tradition Desikachar / R. Sriram richte ich mich nach den Prinzipien des Netzwerks “Kinder & Jugendliche im Yoga” (siehe www.kijuyoga.de).

Wir KijuYoga-LehrerInnen unterrichten mit fundiertem pädagogischen Verständnis. Yoga-Philosophie ist – altersgerecht vermittelt – genauso Teil des Unterrichts wie die Forderung und Förderung des Körpers. Ziel ist eine ganzheitliche “Lebensschulung” als Ergänzung und Ausgleich zum Schulunterricht.

Ich bin in steter Weiterbildung und Supervision bei Kornelia Becker-Oberender, der von Sriram ausgebildeten und designierten einzigen Kiju-Yoga-Ausbilderin des “Yogawegs”.